Die Auszahlung der Betriebsrente erfolgt frühestens zum 60. bzw. 62. Lebensjahr entweder als monatliche Rente oder als Kapitalauszahlung.

 

Seit dem 1. Januar 2004 müssen gesetzlich Krankenversicherte für ihre Betriebsrente Beiträge an die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) abführen.

 

Privat Krankenversicherte müssen keine Beiträge für ihre Betriebsrente abführen.

 

Beispiel:

Monatliche Betriebsrente:                                              400,00 €

Beitrag GKV (ca. 15,5 %):                                                 - 62,00 €

Beitrag Pflegeversicherung (2,05 %):                             -   8,20 €

Verbleibende Betriebsrente:                                          329,80 €

 

Bei einer einmaligen Kapitalauszahlung wird die Auszahlungssumme auf 10 Jahre mal 12 Monate gestreckt, so dass als monatlicher Beitrag ein Hundertzwanzigstel angenommen wird. 10 Jahre zahlt man also auf den 120. Teil der Kapitalabfindung Beiträge in die GKV.

 

Keine Beiträge für die GKV werden fällig, wenn die monatliche Rente 141,75 € beträgt oder als Einmalzahlung 17.010 €.

Wer privat eine Direktversicherung fortführt und als Versicherungsnehmer in der Police eingetragen ist, muss ebenfalls keine Krankenkassenbeiträge abgeben.

 

Da die Betriebsrente durch unversteuerte Beiträge angespart wurde, für die auch keine Sozialabgaben geleistet wurden, unterliegt die Betriebsrente zunehmend der Steuerpflicht. Es handelt sich hier um die nachgelagerte Besteuerung.

Die Betriebsrente wird addiert mit den Einkünften der gesetzlichen und privaten Rente und der entsprechende Steuersatz ermittelt. Im Rentenalter sind die Steuersätze im Regelfall geringer, da das Einkommen niedriger ist als im Erwerbsleben.

Von der gesamten Brutto-Rente bleibt der Rentenfreibetrag unversteuert. Der Rentenfreibetrag richtet sich nach dem Renteneintrittsalter und verändert sich nicht mehr.

 

Folgende Rentenfreibeträge gelten bei Renteneintritt im Jahr

  • 2016 - 28 Prozent
  • 2017 - 26 Prozent
  • 2018 - 24 Prozent
  • 2019 - 22 Prozent
  • 2020 - 20 Prozent bis im Jahr 2040 Null Prozent erreicht sind.