Bei uns suchen Sie vergeblich nach Vergleichsrechnern für Strom, Gas, DSL u. s. w. Wir haben nur Versicherungen im Kopf, aber damit kennen wir uns aus! Wir lieben, was wir tun und übernehmen Verantwortung - jeden Tag!

Jedes Fachgebiet ist von absoluten Kernkompetenzen besetzt, so dass wir Ihnen immer die beste Lösung anbieten können. 

 

Die private Rente ist unkompliziert und flexibel und dient der ergänzenden Altersvorsorge, denn die staatliche Rente reicht schon lange nicht mehr aus. Die private Rente ist eine weit verbreitete Form der Altersvorsorge, die fast jedes Versicherungsunternehmen am Markt anbietet.

 

Aber welche ist für Sie geeignet?

 

Die Tarife der verschiedenen Anbieter sind nicht alle gleich! Deshalb vergleichen wir gern für Sie! Welche private Altersvorsorge für Sie die beste ist, können wir im Vergleich der aktuellen Testsieger herausfinden!

Überzeugen Sie sich von unseren Leistungen!

 

Steuervorteile und Sicherheit bieten private Rentenpolicen - unter Umständen jedoch auch (je nach Versicherer und Tarif) magere Renditen. Fehlentscheidungen können durch eine umfassende Beratung und einen neutralen Vergleich vermieden werden.

 

"Die Renten sind sicher.", so sagte einst Norbert Blüm. Und die Hoffnung stirbt zuletzt, sagen viele Beitragszahler, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen müssen. Jedoch haben die meisten Deutschen die Hoffnung auf sichere Renten begraben und verlassen sich längst nicht mehr auf pauschale Aussagen.

Sicher ist jedoch, dass das Rentenniveau immer weiter sinkt. Um uns vor Altersarmut zu schützen, sind wir gut beraten, selbst fürs Alter vorzusorgen.

 

Die privaten Rentenversicherungen gehören zu den Lebensversicherung und sind einfach gestrickt. Bei Erreichen des Rentenalters kann man wählen zwischen einer lebenslangen Rente oder einer Kapitalauszahlung. Die private Rente bietet also auch Flexibilität.

 

Vorteilhaft ist bei einer klassischen privaten Rentenversicherung, dass ein Teil der Auszahlung oder Rente garantiert ist. Man weiß in etwa, welche Summe im Alter zur Verfügung steht. Deshalb ist es sehr wichtig, ein gutes Angebot zu wählen, das allein schon bei der garantierten Rente einen Unterschied von einigen Tausend Euro betragen kann.

 

Die richtige Wahl des Versicherers ist bei einer privaten Rente extrem wichtig:

  • Mehr als das Doppelte erhalten Versicherte von einem starken Versicherungsunternehmen,
  • Aufgrund der langen Laufzeit wird hier ein kleines Vermögen angespart,
  • die Finanzkraft des Versicherers ist sehr wichtig, da die Kunden dann auch eine Überschussbeteiligung erhalten
Steuerliche Behandlung und Sozialabgaben
Zukünftige Rentner können sich über niedrige Steuersätze freuen, da die Renten nur mit dem niedrigen Ertragsanteil besteuert werden und nicht mit dem Einkommen versteuert werden müssen. Bei einer Kapitalauszahlung muss nur die Hälfte des erzielten Gewinns versteuert werden. Außerdem fallen keine Beiträge für die gesetzliche Kranke- und Pflegeversicherung an.
Zwei Arten der privaten Rentenversicherung:
  1. die aufgeschobene Rente und
  2. die Sofortrente.

Bei der aufgeschobenen Rente empfiehlt es sich wegen der langfristigen Bindung bei der Bemessung der Beiträge einen finanziellen Puffer einzuplanen, damit die Beiträge auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gezahlt werden  können.

 

Bei der Sofortrente zahlt der Versichert einmalig eine größer Summe in seine Altersvorsorge. Die Rentenzahlung beginnt, sobald das Geld beim Versicherer eingetroffen ist.

 

Zusatzvereinbarungen bieten die Möglichkeit, Hinterbliebene abzusichern, wenn der Versicherte die Leistungsphase nicht erlebt oder kurz nach Beginn der Auszahlungsphase stirbt.

 

Möglichkeiten der Hinterbliebenenabsicherung

  • Beitragsrückgewähr: Sämtliche Beiträge, die der Versicherte bis zu seinem Tod an die Gesellschaft gezahlt hat, erhalten die Hinterbliebenen zurück. Kommt der Versicherte allerdings in die Auszahlungsphase, reduziert sich die Rückzahlung. Deshalb sollte eine Beitragsrückgewähr nur während der Sparphase vereinbart werden.
  • Rentengarantiezeit: Stirbt der Versicherte kurz nach Beginn der Rentenzahlung, verpflichtet sich die Gesellschaft, für einen bestimmten Mindestzeitraum eine Rente zu zahlen. Allerdings ist hier mit Abschlägen bei der Rentenhöhe zu rechnen. Die Vorteile überwiegen jedoch, da die Hinterbliebenen während der Rentengarantiezeit die Rente erhalten, die der Verstorbene auch bekommen hätte.

Die Tarife für private Renten sind nicht alle gleich. Deshalb vergleichen wir gern für Sie!

 

Mehr zum Thema: Riester-Rente

Mehr zum Thema: Rürup-/Basis-Rente

Mehr zum Thema: Betriebliche Altersvorsorge